08.07.2022 | Music News Das Rock News-Update der Woche vom 04.07. bis 10.07.

Was gibt es Neues in der Rockwelt? Die heißesten Rock- und Metal-News der Woche findet ihr hier tagesaktuell zum Nachlesen. Viel Spaß beim Reinklicken & Abrocken!

Die Highlights am Freitag: Parkway Drive kündigen ihr neues Album an und veröffentlichen eine neue Single. Außerdem trauern Nazareth um das Gründungsmitglied Manny Charlton.

Mit einem Klick zur Band: Parkway Dive - Nazareth - Sammy Hager - Carlos Santana - Aerosmith - Stranger Things (Spoiler Alert) - Dave Mustaine - Kiss - Amon Amarth

Parkway Drive: Neues Album kommt im September

Die Jungs von Parkway Drive haben den Veröffentlichungstermin ihres kommenden Albums bekanntgegeben. Demnach wird Darker Still am 09. September in den Läden stehen.

Mit dieser Ankündigung hat die australische Metalcore-Band auch einen weiteren Vorabtrack aus der Platte veröffentlicht. "The Greatest Fear" heißt die neue Single – sie handelt laut Band vom Tod.

Nazareth: Band trauert um Gründungsmitglied Manny Charlton

Nazareth trauert um ihr Gründungsmitglied Manny Charlton. Wie die Rocker auf Social Media bekanntgaben, starb der Gitarrist im Alter von 80 Jahren in Texas. 

Charlton spielte von 1968 bis 1990 bei Nazareth – gemeinsam veröffentlichten sie 17 Studioalben. Nach seiner Zeit in der schottischen Band war Charlton als Solokünstler unterwegs. 1986 nahm er mit Guns N‘ Roses Demos für deren Appetite For Destruction-Album auf.

Sammy Hagar: Erfolg mit Tequila

Ex-Van Halen-Sänger Sammy Hagar verdient mehr Geld mit Alkohol als mit der Musik! Das hat der Rocker jetzt in einem Interview bei TMZ verraten.

Außerdem verrät Sammy auch, dass er nun mehr Spaß an der Musik hat, seitdem er durch den Verkauf von Tequila nicht mehr auf die Einnahmen aus der Musik angewiesen ist. 

Schon seit Ende der 90er ist Hagar im Spirituosen-Geschäft. 2008 verkaufte er dann Anteile seiner Firma für rund 80 Millionen Dollar an die italienische Campari-Gruppe.

Foto: Jean Christophe-Bott/epa/dpa

Carlos Santana: Schwächeanfall auf der Bühne

Carlos Santana ist bei einem Konzert auf der Bühne kollabiert. Grund für den Vorfall im US-amerikanischen Bundesstaat Michigan war die Hitze und eine damit verbundene Dehydrierung des Gitarristen. 

Santana wurde ins Krankenhaus gebracht. Inzwischen geht es ihm auch wieder besser und er hat sich auf den Social Media Kanälen selbst zurückgemeldet:  

"To one and all - thank you for your precious prayers. Cindy and I we are good just taking it easy. Forgot to eat and drink water, so i dehydrated and passed out. Blessings and miracles to you all."

Aktuell ist der Musiker mit Earth, Wind & Fire auf großer USA-Tour. 

Aerosmith: Frontmann Steven Tyler kommt aus dem Entzug

Aerosmith-Frontmann Steven Tyler hat seinen Aufenthalt in einer Entzugsklinik beendet. Wie ein Sprecher der Band dem People-Magazin mitteilte, gehe es dem Sänger "sehr gut und er wird schon bald wieder auf der Bühne stehen".

Ende Mai hat sich Tyler freiwillig in den Entzug begeben - nach über zehn Jahren Abstinenz hatte er durch eine Fußoperation und die damit verbundene Schmerzmittelbehandlung einen Rückfall in die Sucht erlitten.

Foto: Imagespace/imageSPACE via ZUMA Press Wire/dpa

Das könnte euch auch interessieren:

"Stranger Things": Tye Trujillo performt "Master of Puppets"

SPOILER ALERT

Es ist eine der epischen Szenen im aktuellen Staffelfinale der Erfolgsserie "Stranger Things": Eddie Munson performt in einem Paralleluniversum den Metallica-Klassiker "Master of Puppets".

Das Gitarrenspiel stammt dabei allerdings nicht von Schauspieler Joseph Quinn, sondern von Tye Trujillo - seineszeichens Sohn von Metallica-Bassist Rob Trujillo. 

Schon länger ist der 17-Jährige im großen Musikgeschäft unterwegs und trat schon als Aushilfsmusiker mit KoRn und den Suicidal Tendencies auf. Nun hat er auch seinen Beitrag zu "Stranger Things" geleistet, wo man schon oft mit zeitlosen Klassikern aus den 80ern geglänzt hat.

Dave Mustaine: Textzeilen seines Arztes

Megadeth-Frontmann Dave Mustaine hat beim Texte schreiben Hilfe von seinem Krebsarzt bekommen. Der Sänger erzählte, dass sein Radiologe den Song "Dogs Of Chernobyl" komplett getextet hat. 

"I said to him that I needed a couple of phrases and some information about the radiation poisoning when everyone got sick at Chernobyl. [...] He wrote this masterful piece for me and I used it in full."

Der Track wird auf dem kommenden Megadeth-Album The Sick, The Dying… and The Dead drauf sein, das Anfang September erscheinen wird. 2019 wurde bei Mustaine Kehlkopfkrebs diagnostiziert.

Kiss: Neue Termine für die Abschiedstournee

Kiss sind aktuell auf Abschiedstour - doch warum aufhören, wenn es gerade so schön ist? ;-) 

Wenn es nach Bassist Gene Simmons geht, könnte die Band ihre Tour um noch weitere 100 Konzerte ausdehnen. 

In einem Interview mit dem Magazin "Chaoszine" erklärte der Musiker jetzt auch, dass es noch gar kein Enddatum für die "End of the Road"-Tour gebe. Dies könne die Band aber auch gar nicht wissen, schließlich sei es ihre erste Abschiedstour, so Simmons scherzhaft. 

"Die Crew ist glücklich. Alle sind glücklich. Also haben wir beschlossen, noch 100 weitere Städte zu besuchen, bevor wir aufhören. Ich weiß nicht, wie lange das dauern wird."

Ursprünglich waren die letzten Konzerte für den Januar 2023 geplant. Es bleibt also spannend! ;-)

Foto: Bernd Thissen/dpa

Amon Amarth: Behind The Scenes von "Get In The Ring"

Die Rocker von Amon Amarth haben ihre Fans überrascht. Die Band hat ein Behind The Scenes-Video ihrer Single "Get In The Ring" online gestellt. 

Im Video sieht man, wie der Clip zur Single entstanden ist, mit Szenen aus der Maske und Vorbereitungen für das Set. Der Song ist ein Vorbote des neuen Albums The Great Heathen Army, das am 05. August in die Läden kommt. 

Das könnte euch auch interessieren: