29.03.2019 | Specials Die 10 besten Rocksongs... zur Zeitumstellung

Am Wochenende wird wieder die Zeit um eine Stunde nach vorne gestellt - damit euch der Schlafmangel nicht auf den Wecker geht, gibt's hier den passenden Sound!

Bis zum Oktober 2021 müssen wir uns noch gedulden - danach soll die Zeitumstellung endgültig abgeschafft werden. Das hat zumindest das Europäische Parlament vor kurzer Zeit beschlossen.

Doch bis es so weit ist, müssen wir noch ein paar Mal durch, auch an diesem Wochenende: In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren um eine Stunde vorgestellt - das heißt: eine Stunde weniger Schlaf (kleine Eselsbrücke: "Spring forward, fall back" - heißt so viel wie "Frühling vor, Herbst zurück", klingt im englischen aber passend).

Damit euch dieser drastische Schlafmangel (sic!) nicht zu sehr belastet, haben wir euch eine Hammer-Playlist an Songs zusammengebastelt, der euch die Strapazen der Zeitumstellung ganz schnell vergessen lässt.

Hier sind die 10 besten Rocksongs zur Zeitumstellung!

  • The Rocky Horror Picture Show - "Time Warp"

    Einer der besten Zeitsongs überhaupt kommt aus der Rocky Horror Picture Show: "Time Warp". Die Energie, die durch die geschenkte Stunde bekommt, könnt ihr mit dem offiziellen Tanz so richtig ausnutzen. Einfach Song an und lostanzen: Damit löst ihr nämlich den Zeitsprung aus. Also Schritt Schritt vor und zurück und zur Seite... oder so. Headbangen geht aber bestimmt auch!

  • Foo Fighters - "Times Like These"

    "Es ist der beste Song, den ich je geschrieben habe!", so Frontmann Dave Grohl als sie den Song 2002 veröffentlicht haben. Entstanden ist die Nummer, als die Foo Fighters eine kleine Auszeit von drei Monaten genommen haben. In dieser Zeit hat Dave Grohl seine Band aber gleich so vermisst, dass er sich selbst nicht mehr wohl gefühlt hat. Und daraus ist der Song "Times Like These" entstanden. Schon ziemlich süß!

  • The Rolling Stones - "Time Is On My Side"

    Dieser Song ist eigentlich im Original 1963 von Kai Winding und seinem Orchester aufgenommen worden - hauptsächlich instrumental. Geschrieben wurde die Nummer von Jerry Ragovoy und ergänzt mit Lyrics von Jimmy Norman. Zum ersten Mal mit Lyrics gab es "Time Is On My Side" von der Soul-Sängerin Irma Thomas - und das Lied gefiel Mick Jagger und seiner Band so gut, dass sie es coverten: Heute stammt die bekannteste Version von den Rolling Stones.

  • Deep Purple - "Child In Time"

    "Child In Time" ist ein ziemlich politischer Song. Deep Purple-Frontmann Ian Gillan hat ihn 1970 geschrieben als Protest gegen die USA und den Vietnamkrieg. Ein etwas schönerer Fact: "Child In Time" ist angeblich einer der Lieblingssongs vom Metallica-Drummer Lars Ulrich. Der soll angeblich sein Leben verändert haben, als ihn im Alter von 9 Jahren sein Vater zu einem Deep Purple-Konzert mitgenommen hat. 

  • Led Zeppelin - "Good Times Bad Times"

    Es ist der erste Track aus dem Debütalbum von Led Zepplin von 1969: "Good Times Bad Times". Ein zeitloser (höhö) Klassiker, der zahlreich gecovert wurde - von Aerosmith 1970 bis zu Godsmack 2007. Doch keiner kommt an das Original ran, das von John Bonham überragend eingetrommelt wurde - mit EINER Bassdrum!!!

  • Muse - "Time Is Running Out"

    Ein Problem, das wir bei der Umstellung auf die Winterzeit weniger zu befürchten haben, da sogar wir mit einer Stunde Polster unsere Termine rechtzeitig wahrnehmen sollten. Der Song "Time Is Running Out", den Muse 2003 veröffentlichten, kann auf vieles ausgelegt werden. Einige meinen, es gehe um einen Typen, der seiner Geliebten nachrennt, andere reden von der Natur, die langsam dahingeht und wieder andere reden von einer Atomkatastrophe. Eines haben aber alle Theorien gemeinsam: Die Zeit läuft regelrecht davon.

  • Styx - "Too Much Time On My Hands"

    1981 haben Styx ihr zehntes Album Paradise Theatre veröffentlicht. Darauf ist auch "Too Much Time On My Hands" - ein wahrer Klassiker zum Thema Zeit! Der Protagonist verbringt seine Zeit am liebsten in einer Bar, um über alles Mögliche nachzugrübeln, besonders darüber, wie sein Leben vor ihm vorbeizieht. Der Song hat außerdem eines der markantesten Enden der Rockgeschichte - mit der tickenden Zeit und dem Alarm am Ende. 

  • Asia - "Only "

    Ja, wenn wir wüssten, was die Zeit so bringt. Das behandeln auch Keyboarder Geoff Downes und Frontmann John Wetton und erzählen in "Only Time Will Tell" von einem Mann, der nicht zurückgeliebt, sondern nur ausgenutzt wird. Darauf verlässt der Mann seine Freundin und prophezeit ihr eine einsame Zukunft. Aber... "only time will tell".

  • SAGA - "Time's Up"

    Was wäre wenn...? Und bevor wir uns versehen, ist die Zeit schon wieder vorbei... wieder zu lange prokrastiniert, wo wir doch eigentlich gleich die Dinge hätten anpacken können. Aber ganz ehrlich: Mit SAGA und "Time's Up" versinken wir aber gerne mal in Gedanken.

  • Pink Floyd - "Time"

    Der Klassiker aus dem Kultalbum The Dark Side Of The Moon darf bei den zehn besten Zeit-Songs aller Zeiten natürlich nicht fehlen. "Time" ist ein Stück, mit dem wir uns nur allzu gut identifizieren können. Viel zu oft realisieren wir nicht, wie schnell die Zeit eigentlich vergeht. Am besten: jeden Augenblick genießen! Vor allem jede Sekunde von "Time" und Pink Floyd.