18.03.2019 | Specials Tag des Recyclings: Diese Hits stürmten mehrfach die Charts

Am 18. März wird auf der ganzen Welt das Recycling gefeiert - also salopp gesagt die Wiederverwendung von alten Sachen. Das funktioniert auch in der Musik!

  • 1975 haben Queen mit "Bohemian Rhapsody" einen Meilenstein der Rock-Geschichte gesetzt. Satte dreimal kam die Single in die Charts - zum ersten Mal natürlich nach der Veröffentlichung im Jahr 1975...

    1975 haben Queen mit "Bohemian Rhapsody" einen Meilenstein der Rock-Geschichte gesetzt. Satte dreimal kam die Single in die Charts - zum ersten Mal natürlich nach der Veröffentlichung im Jahr 1975...

    Foto: Universal Music
  • Zum zweiten Mal 1992. Ausgerechnet die Komödie "Wayne's World" gab "Bohemian Rhapsody" einen neuen Schub. Die legendäre Szene findet ihr hier.

    Zum zweiten Mal 1992. Ausgerechnet die Komödie "Wayne's World" gab "Bohemian Rhapsody" einen neuen Schub. Die legendäre Szene findet ihr hier.

    Foto: Screenshot / Youtube
  • Und zum dritten Mal schaffte es "Bohemian Rhapsody" durch das gleichnamige Queen-Biopic in die Charts. Fun Fact: Mike Myers spielt darin einen Produzenten, der der Band sagt, dass niemand "Bohemian Rhapsody" laut in einem Auto hören würde - er spielte die Hauptrolle in "Wayne's World", wo er eben genau dabei zu sehen ist.

    Und zum dritten Mal schaffte es "Bohemian Rhapsody" durch das gleichnamige Queen-Biopic in die Charts. Fun Fact: Mike Myers spielt darin einen Produzenten, der der Band sagt, dass niemand "Bohemian Rhapsody" laut in einem Auto hören würde - er spielte die Hauptrolle in "Wayne's World", wo er eben genau dabei zu sehen ist.

    Foto: 20th Century Fox
  • Mit seinem Song "The Joker" erreichte Steve Miller 1990 ein zweites Mal die Charts - da war die Nummer bereits 16 Jahre alt. Eine Jeans-Marke hat den Sound für ihre Werbung verwendet und das gefiel den Leuten so gut, dass sie gleich noch einmal die Plattenläden stürmten.

    Mit seinem Song "The Joker" erreichte Steve Miller 1990 ein zweites Mal die Charts - da war die Nummer bereits 16 Jahre alt. Eine Jeans-Marke hat den Sound für ihre Werbung verwendet und das gefiel den Leuten so gut, dass sie gleich noch einmal die Plattenläden stürmten.

    Foto: Warner Music Group / Roadrunner Records
  • Original ist eigentlich immer besser! Doch ein bisschen Pep hat noch keinem Song geschadet, dachten sich wohl auch Aerosmith, als sie 1986 mit der Hip Hop-Gruppe Run DMC eine neue Version ihres 1976er-Erfolgs "Walk This Way" aufnahmen. Der Plan ging auf: Erreichte Aerosmith 1976 noch Platz 10 in den US-Charts, kletterte der Remix sogar auf Platz 4.

    Original ist eigentlich immer besser! Doch ein bisschen Pep hat noch keinem Song geschadet, dachten sich wohl auch Aerosmith, als sie 1986 mit der Hip Hop-Gruppe Run DMC eine neue Version ihres 1976er-Erfolgs "Walk This Way" aufnahmen. Der Plan ging auf: Erreichte Aerosmith 1976 noch Platz 10 in den US-Charts, kletterte der Remix sogar auf Platz 4.

    Foto: Sony Music
  • Zu einem unerwarteten zweiten Erfolg kam das Lied "I'm Gonna Be (500 miles)" von The Proclaimers. Veröffentlicht 1988, war er vor allem in ihrem Heimatland Schottland sehr erfolgreich. Bis heute wird er bei Toren der schottischen Fußballnationalmannschaft im Stadion gespielt...

    Zu einem unerwarteten zweiten Erfolg kam das Lied "I'm Gonna Be (500 miles)" von The Proclaimers. Veröffentlicht 1988, war er vor allem in ihrem Heimatland Schottland sehr erfolgreich. Bis heute wird er bei Toren der schottischen Fußballnationalmannschaft im Stadion gespielt...

    Foto: Murdo MacLeod
  • ...als die erfolgreiche US-Serie "How I Met Your Mother" den Song als Running Gag für sich entdeckte, kamen The Proclaimers unerwartet zu weltweitem Erfolg - 19 Jahre nach der Veröffentlichung erreichten die Schotten noch einmal die Chartspitze!

    ...als die erfolgreiche US-Serie "How I Met Your Mother" den Song als Running Gag für sich entdeckte, kamen The Proclaimers unerwartet zu weltweitem Erfolg - 19 Jahre nach der Veröffentlichung erreichten die Schotten noch einmal die Chartspitze!

    Foto: Press
  • Mit "Don't Look Back In Anger" landeten Oasis im Jahr 1995 einen Top-Hit. Umso tragischer der Anlass, warum er im Jahr 2017 wieder so erfolgreich wurde. Nach einem Attentat bei einem Pop-Konzert in ihrer Heimatstadt Manchester wurde "Don't Look Back In Anger" zu einer Hymne für die Trauernden.

    Mit "Don't Look Back In Anger" landeten Oasis im Jahr 1995 einen Top-Hit. Umso tragischer der Anlass, warum er im Jahr 2017 wieder so erfolgreich wurde. Nach einem Attentat bei einem Pop-Konzert in ihrer Heimatstadt Manchester wurde "Don't Look Back In Anger" zu einer Hymne für die Trauernden.

    Foto: Universal Music / Lawrence Watson
  • Es gibt zwei Einstellungen zu Casting-Shows: Man liebt sie, oder man hasst sie! Eine britische Gruppe der letzteren Sorte haben im Jahr 2009 eine Kampagne gestartet. Sie riefen dazu auf den Song "Killing In The Name" von Rage Against The Machine wieder an die Spitze der UK-Charts zu kaufen, damit der neue Gewinner der Show X-Factor zum ersten Mal nicht die Nummer 1 wird. Der Plan ging tatsächlich auf.

    Es gibt zwei Einstellungen zu Casting-Shows: Man liebt sie, oder man hasst sie! Eine britische Gruppe der letzteren Sorte haben im Jahr 2009 eine Kampagne gestartet. Sie riefen dazu auf den Song "Killing In The Name" von Rage Against The Machine wieder an die Spitze der UK-Charts zu kaufen, damit der neue Gewinner der Show X-Factor zum ersten Mal nicht die Nummer 1 wird. Der Plan ging tatsächlich auf.

    Foto: Sony Music
  • Am 8. Dezember 1980 wurde John Lennon auf offener Straße erschossen. Anschließend wurde seine Hymne "Imagine" zum Trost für Millionen von Fans. 1971 kam der Song raus und erreichte Platz 1 in vielen Ländern. 1981 wiederholte sich das Schauspiel.

    Am 8. Dezember 1980 wurde John Lennon auf offener Straße erschossen. Anschließend wurde seine Hymne "Imagine" zum Trost für Millionen von Fans. 1971 kam der Song raus und erreichte Platz 1 in vielen Ländern. 1981 wiederholte sich das Schauspiel.

    Foto: Universal Music
  • 1993 setzten Die Ärzte mit ihrem Song "Schrei nach Liebe" ein deutliches Zeichen gegen Neonazis und Fremdenfeindlichkeit. Im August 2015 rief ein Mann namens Gerhard Torges die Social Media-Bewegung "Aktion Arschloch!" ins Leben. Ziel war es "Schrei nach Liebe" wieder an die Spitze der deutschen Single-Charts zu bringen und ein Zeichen gegen den aufkeimenden Rechtspopulismus zu setzen. Am 11. September 2015 war das Ziel erreicht.

    1993 setzten Die Ärzte mit ihrem Song "Schrei nach Liebe" ein deutliches Zeichen gegen Neonazis und Fremdenfeindlichkeit. Im August 2015 rief ein Mann namens Gerhard Torges die Social Media-Bewegung "Aktion Arschloch!" ins Leben. Ziel war es "Schrei nach Liebe" wieder an die Spitze der deutschen Single-Charts zu bringen und ein Zeichen gegen den aufkeimenden Rechtspopulismus zu setzen. Am 11. September 2015 war das Ziel erreicht.

    Foto: Nela König / Hot Action Records

Das Thema Nachhaltigkeit ist aktuell wie nie zuvor. Viele wünschen sich, den Satzt "das ist doch noch gut, das kann man noch hernehmen" öfter zu hören - wann, wenn nicht am Tag des Recyclings, der unter anderem zur Wiederverwertung von Rohstoffen aufrufen soll.

Die Musik geht da bereits seit Jahren mit gutem Beispiel voran. Immer wieder schaffen es großartige Songs mehrfach in die Charts, weil sie wiederverwendet wurden - sei es für Werbungen, Film-Soundtracks oder durch Fan-Aktion. 

In unserer Bildergalerie haben wir euch ein paar Künstler gesammelt, die das Kunststück fertig gebracht haben, mit einem Hit gleich mehrfach die Charts zu stürmen.