15.03.2022 | Specials We can be Heroes: Rockstars, die zu echten Helden wurden

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein - es sind Anthony Kiedis, Bruce Dickinson und David Lee Roth. Rockstars, die nicht nur auf der Bühne, sondern auch im echten Leben zu Helden wurden. Hier erzählen wir euch ihre Geschichten!

  • Man braucht keine überirdischen Superkräfte, um ein Superheld zu werden - das haben uns auch einige Rockstars bewiesen. Hier erzählen wir ihre Geschichten -->

    Man braucht keine überirdischen Superkräfte, um ein Superheld zu werden - das haben uns auch einige Rockstars bewiesen. Hier erzählen wir ihre Geschichten -->

  • Während die Red Hot Chili Peppers mit dem Filmteam einer TV-Show unterwegs waren, lief eine junge Frau panisch auf sie zu, deren Baby nicht mehr atmete. Sänger Anthony Kiedis leistete erste Hilfe und rettete dem Kind damit womöglich das Leben. Als die Sanitäter kamen, atmete es wieder.

    Während die Red Hot Chili Peppers mit dem Filmteam einer TV-Show unterwegs waren, lief eine junge Frau panisch auf sie zu, deren Baby nicht mehr atmete. Sänger Anthony Kiedis leistete erste Hilfe und rettete dem Kind damit womöglich das Leben. Als die Sanitäter kamen, atmete es wieder.

    Foto: Valentin Flauraud/KEYSTONE/dpa
  • Auch Paul McCartney ist ein echter Lebensretter. Der englische Musikproduzent Mark Ronson hat erzählt, dass seine Mutter immer davon sprach, dass McCartney ihn vor dem Ertrinken gerettet habe. Er glaubte ihr lange nicht, bis er den Beatle persönlich traf und der ihm die Geschichte bestätigte.

    Auch Paul McCartney ist ein echter Lebensretter. Der englische Musikproduzent Mark Ronson hat erzählt, dass seine Mutter immer davon sprach, dass McCartney ihn vor dem Ertrinken gerettet habe. Er glaubte ihr lange nicht, bis er den Beatle persönlich traf und der ihm die Geschichte bestätigte.

    Foto: Stewart Westwood/RMV via ZUMA Press/dpa
  • Als Joan Jett im Sommer 1985 am Long Beach in New York entlang spazierte, fing plötzlich eine Mutter an zu schreien, dass ihr Kind ertrank. Jett dachte nicht lange nach, sprang in voller Montur ins Wasser, zog den Jungen raus und leistete erste Hilfe. In jeder Hinsicht eine Powerfrau!

    Als Joan Jett im Sommer 1985 am Long Beach in New York entlang spazierte, fing plötzlich eine Mutter an zu schreien, dass ihr Kind ertrank. Jett dachte nicht lange nach, sprang in voller Montur ins Wasser, zog den Jungen raus und leistete erste Hilfe. In jeder Hinsicht eine Powerfrau!

    Foto: EPA/Paul Buck
  • Für Pflege- und Krankenhauspersonal war und ist die Coronapandemie ein unvergleichbarer Ausnahmezustand. Heaven Shall Burn-Frontmann Marcus Bischoff, selbst ausgebildeter Krankenpfleger, hat das Mikrofon beiseite gelegt und an vorderster Front gegen das Virus gekämpft. Stellvertretend für alle Pflegerinnen und Pfleger feiern wir ihn an dieser Stelle!

    Für Pflege- und Krankenhauspersonal war und ist die Coronapandemie ein unvergleichbarer Ausnahmezustand. Heaven Shall Burn-Frontmann Marcus Bischoff, selbst ausgebildeter Krankenpfleger, hat das Mikrofon beiseite gelegt und an vorderster Front gegen das Virus gekämpft. Stellvertretend für alle Pflegerinnen und Pfleger feiern wir ihn an dieser Stelle!

    Foto: Alexander Prautzsch/dpa
  • Metallica sind zweifellos eine der größten Bands der Welt – doch für ihren Erfolg geben sie auch einiges zurück. Mit ihrer "All Within My Hands"-Stiftung unterstützen die Metaler Tafeln, Menschen, die in Not geraten sind oder zahlen Studierenden ein teures College-Studium und vieles mehr.

    Metallica sind zweifellos eine der größten Bands der Welt – doch für ihren Erfolg geben sie auch einiges zurück. Mit ihrer "All Within My Hands"-Stiftung unterstützen die Metaler Tafeln, Menschen, die in Not geraten sind oder zahlen Studierenden ein teures College-Studium und vieles mehr.

    Foto: Sven Hoppe/dpa
  • Manche Helden begegnen uns alltäglich auf der Straße. Feuerwehrleute und Rettungssanitäter zum Beispiel - zu letzteren gehört auch Van Halen-Frontmann David Lee Roth, der schon vor seiner Musikkarriere als Krankenpfleger gearbeitet hatte und 2004 eine Ausbildung als Notfallsanitäter in New York absolvierte.

    Manche Helden begegnen uns alltäglich auf der Straße. Feuerwehrleute und Rettungssanitäter zum Beispiel - zu letzteren gehört auch Van Halen-Frontmann David Lee Roth, der schon vor seiner Musikkarriere als Krankenpfleger gearbeitet hatte und 2004 eine Ausbildung als Notfallsanitäter in New York absolvierte.

    Foto: EPA/Sean Masterson/dpa
  • Iron Maiden zur Rettung: 2006 meldete sich Bruce Dickinson höchstpersönlich, um Menschen aus dem Libanon zu holen. Dort saßen sie aufgrund eines politischen Konflikts fest.

    Iron Maiden zur Rettung: 2006 meldete sich Bruce Dickinson höchstpersönlich, um Menschen aus dem Libanon zu holen. Dort saßen sie aufgrund eines politischen Konflikts fest.

    Foto: Peter Kneffel/dpa
  • Nicht nur auf der Bühne ein Held, sondern auch abseits davon: Dave Grohl! Ob er nun einem weiblichen Fan seinen orthopädischen Schuh schenkt, nachdem diese mit Krücken zu einem Foo Fighters-Konzert gekommen war oder die örtliche Feuerwehr zu einem großen Grillfest einlädt, um sich für deren Einsatz zu bedanken. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die viel ausmachen!

    Nicht nur auf der Bühne ein Held, sondern auch abseits davon: Dave Grohl! Ob er nun einem weiblichen Fan seinen orthopädischen Schuh schenkt, nachdem diese mit Krücken zu einem Foo Fighters-Konzert gekommen war oder die örtliche Feuerwehr zu einem großen Grillfest einlädt, um sich für deren Einsatz zu bedanken. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die viel ausmachen!

    Foto: Grant Pollard/Invision/AP/dpa
  • Auch die härtesten Metaler zeigen einen weichen Kern: Als Slayer in Indianapolis auf Tour unterwegs waren, trafen sie in der Stadt auf einen Obdachlosen, der ihnen seine Katze anbot, die offensichtlich zu Tode fror. Die Band nahm die Katze auf, päppelten sie auf und vermittelten sie an einen neuen Besitzer, wo sie jetzt glücklich unter dem Namen Gypsy lebt. 

    Auch die härtesten Metaler zeigen einen weichen Kern: Als Slayer in Indianapolis auf Tour unterwegs waren, trafen sie in der Stadt auf einen Obdachlosen, der ihnen seine Katze anbot, die offensichtlich zu Tode fror. Die Band nahm die Katze auf, päppelten sie auf und vermittelten sie an einen neuen Besitzer, wo sie jetzt glücklich unter dem Namen Gypsy lebt. 

    Foto: ROCK ANTENNE Hamburg | Jamie McIsaac
  • Kid Rock pflegt sein Bad Boy Image gut und gerne – doch der Redneck-Rocker kann auch anders. Im Dezember 2018 übernahm er die Schulden von etwa 350 Familien, die ihre Rechnungen beim lokalen Supermarkt nicht begleichen konnten. So konnte er seinen Mitbürgern ein etwas sorgenfreieres Weihnachten bescheren.

    Kid Rock pflegt sein Bad Boy Image gut und gerne – doch der Redneck-Rocker kann auch anders. Im Dezember 2018 übernahm er die Schulden von etwa 350 Familien, die ihre Rechnungen beim lokalen Supermarkt nicht begleichen konnten. So konnte er seinen Mitbürgern ein etwas sorgenfreieres Weihnachten bescheren.

    Foto: Amy Harris/Invision/dpa
  • Einen Rettungsversuch hätte Ex-Kinks-Frontmann Ray Davies fast mit dem Leben bezahlt. Als er und seine Freundin in New Orleans überfallen wurden, rannte er den Tätern nach, um sie zu stellen. Die waren allerdings bewaffnet und schossen Davies ins Bein.

    Einen Rettungsversuch hätte Ex-Kinks-Frontmann Ray Davies fast mit dem Leben bezahlt. Als er und seine Freundin in New Orleans überfallen wurden, rannte er den Tätern nach, um sie zu stellen. Die waren allerdings bewaffnet und schossen Davies ins Bein.

    Foto: Javier Etxezarreta/EFE/EPA/dpa
  • Das Wacken Open Air steht für harte Mukke, aber auch einen weichen Kern: Alljährlich nutzt das Festival die Anwesenheit von abertausenden Besuchern, um potenzielle Stammzellspender für den Kampf gegen Blutkrebs zu generieren. Seit Beginn der Corona-Krise unterstützt die Wacken Foundation Bands und Künstler/innen, die in finanzielle Not geraten sind und auch den Umwelt-Fußabdruck, den ein Festival nun mal hinterlässt, wollen die Macher entgegensetzen, indem sie ihr Areal aufforsten und weltweit Bäume pflanzen.

    Das Wacken Open Air steht für harte Mukke, aber auch einen weichen Kern: Alljährlich nutzt das Festival die Anwesenheit von abertausenden Besuchern, um potenzielle Stammzellspender für den Kampf gegen Blutkrebs zu generieren. Seit Beginn der Corona-Krise unterstützt die Wacken Foundation Bands und Künstler/innen, die in finanzielle Not geraten sind und auch den Umwelt-Fußabdruck, den ein Festival nun mal hinterlässt, wollen die Macher entgegensetzen, indem sie ihr Areal aufforsten und weltweit Bäume pflanzen.

    Foto: Carsten Rehder/dpa

"We can be heroes, forever and ever", sang schon der große David Bowie - ganz nach diesem Motto suchen wir im Mega-Männer-März eure rockenden Helden, die ganz ohne übernatürliche Kräfte wahre Heldentaten vollbringen.

Auch einige unserer Lieblings-Rockstars haben sich Superman offenbar als Vorbild genommen und gehen mit gutem Beispiel voran - ob im Alltag oder beruflich, mit kleinen oder sehr großen Gesten... jeder und jede kann ein bisschen tun, um die Welt ein bisschen besser zu machen. 

Mitmachen beim Mega-Männer-März:

Mehr Helden auf ROCK ANTENNE Hamburg: