Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Agrarstreik am Montag: Erhebliche Verkehrsbehinderungen erwartet

Am Montag, 08.01. sind umfangreiche Warnstreiks von Landwirten aus der gesamten Region geplant. Alle aktuellen Infos hört ihr bei uns im Radio in der ROCK ANTENNE Hamburg Frühschicht - hier gibts dazu schon vorab die offiziellen Informationen der Hamburger Polizei.

Hamburg: Die Lichter von Ampeln und Fahrzeugen spiegeln sich auf einer regennassen Straße. Marcus Brandt/dpa

Am Montag sind wir wie immer ab 05.00 Uhr mit der ROCK ANTENNE Hamburg Frühschicht für euch am Start und werden euch natürlich in den News und Verkehrsnachrichten sowie zwischendurch im Programm Updates zur aktuellen Lage auf den Straßen unserer Rock City Hamburg geben. Schaltet also euer Radio ein, um direkt auf dem aktuellsten Stand zu sein - und natürlich zusätzlich mit den größten Rocksongs aller Zeiten versorgt zu werden. 

Dazu findet ihr hier die offizielle Mitteilung der Polizei Hamburg zum Agrarstreik am Montag nochmal zum Nachlesen.

Offizieller Verkehrshinweis der Polizei Hamburg:

Zeit: Montag, 08.01.2024, ab circa 07:30 Uhr
Ort: Hamburger Stadtgebiet

Aufgrund mehrerer für kommenden Montagmorgen angemeldeter Aufzüge mit dem Tenor "Gegen Steuererhöhungen im Agrarbereich!", zu denen mehrere hundert Traktoren erwartet werden, warnt die Polizei vor erheblichen Verkehrsbehinderungen im gesamten Stadtgebiet sowie auf Ausweichstrecken.

Im Rahmen der seit mehreren Wochen andauernden sogenannten Bauernproteste hat der "Land schafft Verbindung e. V." für kommenden Montag bislang drei Traktorenaufzüge angemeldet, zu denen seitens des Veranstalters jeweils 250 bis 300 Landmaschinen erwartet werden. Die Treckerkolonnen sollen jeweils gegen 07:30 Uhr aus Schleswig-Holstein kommend in Langenhorn, Rahlstedt und Bergedorf die Landesgrenze passieren und von dort auf folgenden Strecken den Abschlusskundgebungsort in der Hamburger Altstadt erreichen:

Aufzug I (aus Langenhorn kommend):

Langenhorner Chaussee - Alsterkrugchaussee - Rosenbrook - Tarpenbekstraße - Breitenfelder Straße - Gärtnerstraße - Im Gehölz - Schulweg - Doormannsweg - Alsenplatz - Alsenstraße - Stresemannstraße - Neuer Pferdemarkt - Budapester Straße - Millerntorplatz - Millerntordamm - Ludwig-Erhard-Straße - Willy-Brandt-Straße/Domstraße

Aufzug II (aus Rahlstedt kommend):

Meiendorfer Straße - Bargteheider Straße - Stein-Hardenberg-Straße - Ahrensburger Straße - Wandsbeker Zollstraße - Rüterstraße - Wandsbeker Marktstraße - Wandsbeker Chaussee - Lübecker Straße - Lübeckertordamm - Steindamm - Kreuzweg - Kurt-Schumacher-Allee - Altmannbrücke - Klosterwall - Willy-Brandt-Straße/Domstraße

Aufzug III (aus Bergedorf kommend):

Rothenhauschaussee - Holtenklinker Straße - Am Brink - Mohnhof - Bergedorfer Straße - Eiffestraße - Anckelmannsplatz - Spaldingstraße - Amsinckstraße - Deichtorplatz/Deichtortunnel - Willy-Brandt-Straße/Domstraße

Da die Versammlungsbehörde der Polizei fortwährend weitere Anmeldungen im Rahmen der Proteste der Agrarwirtschaft - unter anderem fünf Kolonnen mit jeweils mindestens 25 Landmaschinen aus dem Bereich Seevetal nach Harburg/Neuland - verzeichnet, muss auch mit Verkehrsbehinderungen zu früheren Zeitpunkten (ab etwa 06:00 Uhr) an weiteren Örtlichkeiten im Hamburger Stadtgebiet gerechnet werden.

Aufgrund der Aufzüge ist im gesamten Stadtgebiet sowie auf Ausweichstrecken mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Insofern bittet die Polizei, soweit möglich, auf öffentliche schienengebundene Verkehrsmittel auszuweichen.

Aktuelle Informationen zur Verkehrslage werden am Montag auf dem "X"-Kanal sowie der Homepage der Polizei Hamburg bekannt gegeben. Darüber hinaus wird gebeten, auf Rundfunkdurchsagen zu achten.

ROCK ANTENNE Hamburg

Hier rockt der Norden!

Gerade läuft: