Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

In eigener Sache: Fake-Accounts auf Facebook - Woran ihr sie erkennt und was wir tun

Facebook-Betrüger haben es auf Radiosender und Persönlichkeiten abgesehen. Auch bei uns tummeln sich die Scammer. Worauf ihr achten solltet und wie ihr die Fake-Profile erkennt, haben wir für euch zusammengefasst.

Computertastatur mit der Aufschrift "Fake" Gerd Altmann / Pixabay

Wir kämpfen immer wieder - wie viele andere Radiostationen, Firmen und "Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens" - auf unserer ROCK ANTENNE Hamburg Facebook-Seite gegen Betrüger. Dabei werdet ihr als User augenscheinlich von einem "ROCK ANTENNE Hamburg Profil" oder einem unserer Moderatoren angeschrieben, dahinter stecken jedoch aufwendig erstellte Fake-Profile. Diese sehen auf den ersten Blick aus wie der echte Account. 

So funktioniert der Betrug

Der Betrüger erstellt eine gefälschte Radioseite auf Facebook und stiehlt dafür Logos und Fotos unserer offiziellen Seite, natürlich ohne Erlaubnis. Auch unser ROCK ANTENNE Hamburg Logo wird dafür geklaut und verwendet. Das gefälschte Profil versucht euch dann auf verschiedene Weisen zu kontaktieren und behauptet, ihr habt bei einem Gewinnspiel gewonnen oder seid in der engeren Auswahl. Dafür erhaltet ihr einen Link, in dem ihr aufgefordert werdet, etwas herunterzuladen. Oft wird bei solchen Betrugsmaschen auch dazu aufgefordert, eure Bankdaten einzugeben, um euch einen Gewinn zu überweisen.

Woran ihr den Betrug erkennt

Nur unsere offizielle, verifizierte ROCK ANTENNE Hamburg Seite ist echt. Das erkennt ihr z.B. schon an unserem blauen Haken. 

Auch wenn man das Fake-Profil ansieht (innerhalb von Facebook), erkennt man meist schnell, dass hier etwas nicht stimmt - keine oder kaum Likes oder Freunde, nur einige wenige Fotos, die nur eine kurze Zeitspanne zurückreichen. 

Auch die Schreibweise in Kommentaren und Texten kann ein Hinweis sein: Oft stammt solche Internetkriminalität aus dem Ausland und für Texte werden Übersetzungsprogramme genutzt. 

Grundsätzlich gilt - wenn es euch komisch vorkommt, ist es das wahrscheinlich auch! Und wenn ihr euch nicht sicher seid, dann schreibt uns jederzeit gerne eine E-Mail an info@rockantenne.hamburg oder studio@rockantenne.hamburg und fragt nach.

Besonders hinterhältig daran: Ihr als unsere Rockcommunity vertraut uns - und genau das machen sich die Betrüger zu nutze. Sie klauen unsere echten Bilder und Grafiken und verweisen häufig auf einen bit.ly-Link, den ihr klicken sollt um eure Daten anzugeben. Damit können dann die Betrüger auf eure Konten zugreifen, Malware bei euch einschleusen oder genügend Informationen sammeln, um diese Infos auf andere Weise auszunutzen.

Wichtig: Wir fragen niemals eure Kontodaten online ab! Wie immer gilt: Gebt nirgends einfach so eure Kontodaten ein! Auch bei Downloads gilt äußerste Vorsicht, da auch mit Schadprogrammen und Viren viel Schaden auf eurem PC oder Smartphone angerichtet werden kann. Wenn ihr auf dubiose Websites weitergeleitet werdet, seht euch immer das Impressum an. Dort gibt es Informationen zur Firma - wenn es kein Impressum gibt, ist das oft der erste Hinweis darauf, dass mit der Seite etwas nicht stimmt.

So können die falschen Kommentare zum Beispiel aussehen:

ROCK ANTENNE Hamburg

Hier rockt der Norden!

Gerade läuft:

Screenshot Fake Kommentar auf Facebook Screenshot Facebook
Screenshot Fake Kommentar auf Facebook Screenshot Facebook

Was wir gegen den Betrug tun

Wir löschen und sperren diese Kommentare und Profile natürlich so schnell wie möglich. Ihr könnt uns immer unterstützen, indem ihr uns auffällige Kommentare sofort meldet an info@rockantenne.hamburg. Wenn ihr dubiose Kommentare & Profile als Fake identifizieren könnt, könnt ihr es auch direkt bei Meta melden. Wenn möglich, schickt uns auch den Link zum Profil mit Screenshot per Mail, dann geben wir dieses Profil direkt weiter an die Strafverfolgung.

Wir gehen darüber hinaus auch rechtlich gegen diese Betrugsprofile vor. Allerdings ist die Sperrung der Profile über Facebook oft recht langwierig oder lässt sich gar nicht umsetzen, oder die Betrüger haben schon neue Profile unter einem anderen Link erstellt. Die eigene Wachsamkeit ist also immer wichtig. 

Danke für eure Wachsamkeit und Unterstützung - keep on rockin!